Stromkosten

u.a. Taxonomie, Biologie, Ökologie, Systematik .......
Antworten
Moritz
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Di 14 Mai, 2019 14:13

Stromkosten

Beitrag von Moritz »

Hallo,

mein Name ist Moritz und ich bin 34 Jahre alt. Ich überlege in Zukunft einen Königspython zu pflegen. Vorneweg:
Ich habe bis jetzt nur Informationen über den Python regius im Netz gesammelt und stehe noch nicht vor dem Kauf. Ich habe auch noch keinerlei Erfahrung in der Pflege von Schlangen oder anderen Reptilien.
Eine Frage zu der ich noch keine konkreteren Informationen finden konnte ist der monatliche Stromverbrauch. Es ist mir vollkommen bewusst, dass die Kosten in der Pflege eines Tieres viele Faktoren beinhaltet, Anschaffung, Tierarztbesuche, Futter, Einrichtung et cetera.
Auch ist mir bewusst, dass ein Hobby Geld kostet und man nicht am falschen Ende sparen sollte. Da es sich um ein Tier handelt will ich aber im Vorfeld, so gut es halt geht, planen was mich erwartet. Da ich einige Forenerfahrung habe bitte ich euch, und das wirklich nett gemeint, von Aussagen wie: Wenn es ums Geld geht dann lass es...., ein Hobby kostet halt..., hab ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht..., und so weiter abzusehen.

Um es etwas eingrenzen zu können: Das Terrarium würde in einem beheizten Wohnraum stehen. Ob Holz oder Glas ist noch nicht geklärt. Und ja, dadurch, dass es im Wohnraum steht spielt die Optik eine Rolle!

Es werden bestimmt noch weitere Fragen kommen.

P.s: wurde bestimmt schon x-mal beantwortet, ich bin mir bewusst das es eine Suchfunktion gibt. Allerdings ist es sehr sehr mühselig Antworten auf diese Frage zu finden. Die Suchfunktion und ich ist aber generell auch so ne Sache ;)

Liebe Grüße

Moritz



Benutzeravatar
MLBalls
Member Silver
Beiträge: 132
Registriert: So 13 Dez, 2015 13:51
Wohnort: Eschweiler
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Stromkosten

Beitrag von MLBalls »

Hallo Moritz,

herzlich willkommen.

Wenn es um das Eindämmen von Kosten geht, würde ich dir zu OSB oder Forex raten.

Forex ist weis oder schwarz, wiegt wenig, ist wasserdicht, kann man wie Holz auch sehr leicht bearbeiten. Es kostet allerdings etwas mehr, macht aber optisch auch wesentlich mehr her.

Zum Verbrauch:

Wenn du mit dem Heatpanel heizt und eine LED Röhre zur Beleuchtung nutzt:
Heatpanel gibt es in verschiedenen Ausführungen( 70 - 110 Watt)
LED Röhre braucht ca. 3 Watt

Gehen wir von nem Panel mit 90 Watt und einer Heizdauer von maximal 12 Stunden am Tag aus( da es ja nicht permanent heizt).
Die Lampe ist 12 Stunden am Tag an.

12 * 93 Watt = 1116 Watt = 1,116 KWH / Tag

1,116 * 365 = 407,35 KWH * Strompreis deines Anbieters

Bei uns ist der KWH Preis bei 28 Cent/KWH

Wäre bei mir dann: 407.35*0,28 Euro = 114,058 € /Jahr


Vielleicht kann ja jemand noch präziser sagen, wie lange ein, mit Thermostaat gesteuertes Panel, tatsächlich läuft.



Antworten

Zurück zu „Sonstiges Wissenswertes !“