Lebendfütterung erlaubt???

Von der artgerechten Haltung/Zucht bis zum Erwerb einwandfreier Futternager
Anthrax
Member Gold
Beiträge: 474
Registriert: Mi 18 Apr, 2007 19:35
Wohnort: 52... Aachen
Kontaktdaten:

Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Anthrax »

Hallo!

Habe gestern Abend mit meiner Freundin über das Tierschutzgesetz gesprochen.
Da steht ja das man Wirbeltiere von Schäden und Qualen schützen muß. Das hieße ja auch, das eine Lebendfütterung gegen das TschG verstößt.
Wenn ich jetzt aber das TschG nehme, um die Parameter zu kontrollieren wie ich meine Schlange halten muß, muß ich ja wissen, wie eine artgerechte Fütterung ausschaut. Jetzt ist mir bewußt, das das Tier kein Aasfreßer ist und somit lebende Beute benötigt um die artgrechte Haltung zu ermöglichen.
Welches der beiden Gesetze überwiegt denn nu???
Wenn ich die Tiere an totes Futter gewöhne, wiederspricht das der Natur der Schlange, ich würde aber im Sinne des TschG handeln, das den Umgang mit Wirbeltieren regelt...
Kann das sein, das man mit der Lebendfütterung in einer juristischen Grauzone tappt?

Hat hier jemand genauere juristische Hintergründe zu dem Thema?
Ich persönlich finde die Formulierungen sehr wage und schwammig. Da könnten Behörden einem schnell einen Strick draus drehen...

Gruß
Kai



Snakeabilly
Member Gold
Beiträge: 294
Registriert: Sa 10 Feb, 2007 22:13
Wohnort: Benediktbeuern

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Snakeabilly »

Hehe sind doch fast alle Paragraphen in der BRD oder? <img src="http://images.rapidforum.com/images/i25.gif" border="0">
Also ich bin mir nicht 100%ig sicher aber ich denke dass die Lebendfütterung in Ordnung ist, es darf nur keine "nicht dafür ausgebildete Person" Wirbeltiere vorher töten...



Vinterland

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Vinterland »

Hallö

Soweit mir bekannt ist, habe leider aber nichts schriftl. zur Hand, ist es erlaubt, nur an Schlangen lebende Wirbeltiere zu verfüttern, da der Gesetzgeber hierbei von ausgeht, dass es zur artgerechten Haltung nötig ist.
Anders wiederum bei Vogelspinnen, wo man keine lebenden Wirbeltiere verfüttern darf.


Gruß

Michi



Puddingteilchen
Member Platin
Beiträge: 558
Registriert: Fr 13 Jul, 2007 17:38
Wohnort: Oberhausen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Puddingteilchen »

Ich hab gerade mal nachgeguckt.

Mindestanforderungen an die Haltung von Reptilien:

" Schlangen sind ausnahmslos carnivor und leben meist räuberisch, d. h. sie jagen lebende Beute­tiere. Häufig wird das Jagdverhalten erst durch deren Bewegungen ausgelöst. Im Terrarium ge­lingt es daher oft nicht, Schlangen an tote Futtertiere zu gewöhnen. In solchen Fällen gehört das Verfüttern lebender Beutetiere zu einer artgemäßen Schlangenhaltung. Dies gilt insbeson­dere für Giftschlangen, denn beim Tötungsbiß werden auch Enzyme injiziert, die für eine opti­male Verdauung erforderlich sind."

<a target="_blank" href="http://www.bna-ev.de/bna_inhalt/gesetze ... n_d.htm</a>



Anthrax
Member Gold
Beiträge: 474
Registriert: Mi 18 Apr, 2007 19:35
Wohnort: 52... Aachen
Kontaktdaten:

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Anthrax »

Kann man den Gutachten nehmen, um sich darauf zu berufen???
Ich meine sind Gutachten rechtsgültig?

Wenn das so wäre, konnte ich mich doch auch auf Dr. Westhoffs Gutachten bezüglich Rackhaltung beim regius berufen. Was ja leider auch nicht so geht..

Ist also vielleicht ein Hilfsmittel so ein Gutachten, aber ich denke das die Gesetzestexte da gewichtiger sind,
Ist natürlich immer die Frage, welche "Fachkraft" da einem gegenüber sitzt... <img src="http://images.rapidforum.com/images/i25.gif" border="0">

Gruß
Kai



Puddingteilchen
Member Platin
Beiträge: 558
Registriert: Fr 13 Jul, 2007 17:38
Wohnort: Oberhausen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Puddingteilchen »

Naja, es ist vom "© Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz e.V. 2000, D-76707 Hambrücken ". Hört sich doch zumindest wichtig an. Und nach diesen min. Terrarienmaßen richten sich doch auch die meisten Veterinäre, also denke ich schon, dass man sich auch darauf berufen kann.



Anthrax
Member Gold
Beiträge: 474
Registriert: Mi 18 Apr, 2007 19:35
Wohnort: 52... Aachen
Kontaktdaten:

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Anthrax »

@Puddingteilchen:

Was die Haltungsanforderungen an geht hast du da schon recht! Allerdings sind diese auch nicht immer 100&ig nachvollziehbar. Liegt wahrscheinlich daran, das sie auch schon etwas älter sind und auch nur als Richtwerte dienen, sprich es muß nicht korrekt sein, welche Maß dort angegeben werden!

Was ich etwas schade finde, das so wenig Leute hier etwas zu posten, da wie ich finde, dies ein Thema ist was alle Schlangenbesitzer angeht.
Ich möchte eigentlich ja nur eine sichere (100%) Rechtsgrundlage, um etweige Launen von Seiten der Behörde schon im Keim zu ersticken!
Klar ist die Gefahr gering das jemand da genauer nachhackt, aber bei unseren Paragraphenreitern...

Gruß
Kai



Vinterland

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Vinterland »

Hallö

Um mal ehrlich zu sein, würde ich mir von keinem Veterinär oder sonstigem Amtmann verbieten lassen, meinen Schlangen Lebendfutter zu geben.

Gründe gibt es viele, die wir alle kennen, man muss sie bei einem Besuch solcher Personen nur ruhig und gut verpackt hervorbringen.

Und ich kann mir kaum vorstellen, dass da wer auf die Idee kommt, zu sagen, "Lieber Schlangenhalter, lebendes Futter ist aus Tierschutz- und Quälgründen verboten!".

Das ist eine Sache, wo ich mir selbst noch nie den Kopf drüber zerbröselt habe, eben weil es Schlangen sind und auch welche gibt, die partout nicht an totes Futter gehen, egal ob aufgetautes aus dem Froster, oder Pre-Killed.

Hier liegt wohl der Grund, warum sich nur wenige dran beteiligen am Thread hier...


Gruß

Michi



pythonium
Member Gold
Beiträge: 270
Registriert: Mi 02 Mai, 2007 00:01
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von pythonium »

Die "Mindestanforderungen an die Haltung von Reptilien" sind Richtwerte, sie haben keine Gesetzeskraft! Die in den Anforderungen zitierten Paragraphen natürlich schon, die treten allerdings nicht bei den speziellen Haltungsangaben auf. Das nur so am Rande, weil es oft Unklarheit darüber gibt.



Snaky-F
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: Do 10 Mai, 2007 21:16
Wohnort: Augsburg

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Snaky-F »

Hi
Also ich muss ehrlich sagen ich weiß nicht ob lebend oder tot füttern gesetzlich geregelt ist.
Man hört zwar immer dass lebend nicht erlaubt sei.
Ich weiß nicht so recht.
Gruß Friedy



Checker
Member Platin
Beiträge: 745
Registriert: Mi 07 Mär, 2007 20:23
Wohnort: 27337 Blender
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Checker »

@ Vinterland genauso sehe ich das auch. Ich würde es mir auch nicht verbieten lassen! Und ich denke mir auch dabei, warum sollte denn ausgerechnet zu mir, ein Veterinär kommen und schauen, mit was ich meine Schlangen füttere.
Ich denke darüber würde ich mir nur Gedanken machen, wenn ich ein angemeldeter Züchter wär. Aber auch selbst dann noch nicht mal, so sehr.
Es sind nunmal Schlangen und die fressen nunmal lebend und deshalb füttere ich sie auch so, damit sie ihren Jagdinstinkt ausleben können! Und das wird sich wohl auch nicht ändern, ausser ich mache zum Schutz meiner Köpis aber nicht weil mir ein Veterinär so etwas sagt!

Und ausserdem werden die Mäuse und ratten dafür gezüchtet!
Wenn ich daran denke, was Forscher mit denen manchmal veranstalten. Mache ich mir noch weniger Sorgen!



Snaky-F
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: Do 10 Mai, 2007 21:16
Wohnort: Augsburg

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Snaky-F »

Also ich füttere meistens auch nur lebend.
Aber meine fressen auch Frostfutter wenn ich mal
nicht genügend lebend bekomme.
Wies meine hübschen eben haben wollen.



Benutzeravatar
Dornrose
Member Diamond
Beiträge: 2064
Registriert: Mi 13 Jun, 2007 17:55
Wohnort: Espelkamp
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Dornrose »

Da wir alle keine ausgebildeten Juristen sind, werde ich einfach mal einen Bekannten fragen, der Rechtsanwalt ist und sich meinetwegen schon häufiger mit Reptilienfragen auseinandersetzen durfte. Auch wenn so manches logisch erscheint, muss es von Gesetz her ja nicht zwangsläufig auch so gesehen werden - und sicher ist sicher, also lieber mal nen Fachmann ranlassen...


Das Wort "Würde" kennen manche Menschen nur noch als Konjunktiv II in dem Satz: "Für Geld würde ich alles machen."

Bild

Snaky-F
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: Do 10 Mai, 2007 21:16
Wohnort: Augsburg

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Snaky-F »

Ja das ist eine gute Idee. Wäre interessant was der
so rausbekommt. Vielleicht gibt es auch nur Richtlinien
dazu und keine gesetzliche Regel.



Otto
Member Platin
Beiträge: 546
Registriert: Do 05 Apr, 2007 22:20
Wohnort: Niedersachsen/BS

Re: Lebendfütterung erlaubt???

Beitrag von Otto »

Ich hab nochmal im Skn Ordner nachgesehen.

Sorry, ich musste die Texte leider abfotografieren.

<img src="http://a730.ac-images.myspacecdn.com/im ... 4774f9.jpg">
<img src="http://a779.ac-images.myspacecdn.com/im ... 8acbc2.jpg">



Antworten

Zurück zu „Futtertiere !“